Der Trailer zum Film

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN 

  BEI DEN GENGENBACHER FRANZISKANERINNEN

 


 

 


»150 Jahre Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu« ist für uns ein besonderer Grund zum Feiern.
Unter dem Motto »Unser Kloster ist die Welt« eröffnete unsere Gemeinschaft am 2.Juli 2015 die Jubiläumsfeierlichkeiten, die bis Juli 2016 andauern.
Bereits am Vortag reisten unsere Mitschwestern aus der Schweiz und Chile sowie 10 Schwestern aus den USA in Gengenbach an und wurden im Mutterhaus mit ihren Länderflaggen und einer Ausstellung zur Geschichte unseres Ordens begrüßt.

Der Jubiläumsfesttag begann mit einem Festgottesdienst mit Weihbischof Dr. Michael Gerber, der mühelos in deutsch, englisch und spanisch zelebrierte. Auch unser Schwesternchor wartete mit Liedern in drei Sprachen auf. Anschließend ging es bei hochsommerlichen Temperaturen mit zwei Bussen zum Grab unseres Stifters Pfarrer Wilhelm Berger nach Prinzbach und zum Seelbacher Tretenhof, neben dem Lenzlishof die Wiege unserer Ordensgemeinschaft. Generaloberin Schwester Michaela blickte mit großer Dankbarkeit auf die Entwicklung unserer Gemeinschaft: »Vieles haben wir in 150 Jahren aufgebaut, von vielen Einrichtungen müssen wir uns heute wieder verabschieden oder auch ganz neue Wege gehen. Beispielsweise mit dem Kindergarten, den wir derzeit gemeinsam mit der Stadt Gengenbach bauen, entsteht ein innovatives Kinderhaus. Wie überall im Leben ist auch bei uns Schwestern vieles in Bewegung.« Den großen Tag beendeten wir mit einer feierlichen Vesper, geselligen Beisammensein, Liedern und guten Gesprächen in unserem Klostergarten.

Die folgenden Tage waren mit einem abwechslungsreichen Programm für die Schwestern aus den USA und Chile gefüllt. Gemeinsam besuchten wir die Wallfahrtskapelle „Maria Mutter Europas“ in Gnadenweiler, die Erzabtei Beuron im Donautal, das Freilichtmuseum „Vogtsbauernhöfe“ sowie unsere Einrichtungen Bethanien, La Verna und unser Hospiz in Oberharmersbach.

Die Tage waren geprägt von einem herzlichen und fröhlichen Miteinander zwischen den Schwestern aller Nationen. Und so verabschiedeten wir die Schwestern aus den USA fast wehmütig nach nur einer Woche Aufenthalt. Die chilenischen Schwestern flogen einen Tag später zusammen mit Regionaloberin Schwester Hildegard zurück, die bereits zum Pfingstkapitel angereist war.

Unser Jubiläumsjahr beenden wir im Juli 2016 mit einem großen Festakt. In den kommenden zwölf Monaten sind außerdem unterschiedliche feierliche Höhepunkte geplant, die wir in Kürze veröffentlichen.

Bilder: Franziskanerinnen von Gengenbach und G.Scheewe-Pfeil

<<zurück