Der Trailer zum Film

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN 

  BEI DEN GENGENBACHER FRANZISKANERINNEN

 


 

 

Aktuelles aus unserer Gemeinschaft


66 Jahre Klostergeschichte gehen am 27. September 2015 in Limbach/Balsbach im badischen Odenwald zu Ende. Die zehn Schwestern der franziskanischen Ordensfamilie verabschieden sich aus Altersgründen von ihrer bisherigen Heimat und werden zukünftig in Haus Bethanien bei uns in Gengenbach leben.

Die Clarissen-Kapuzinerinnen von Balsbach gehören zum weltweit verbreiteten Clarissen-Orden. Sie leben kontemplativ, in Armut und strenger Klausur, um ganz frei zu sein für Gott und die Menschen.

Generaloberin Schwester Michaela freut sich, dass die Schwestern in Haus Bethanien eine neue Heimat finden und ihre Spiritualität auch zukünftig gemeinsam weiter leben können.

Am 4. Oktober 2015 begrüßen wir unsere neuen Mitschwestern hier in Gengenbach mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Stadtkirche St. Marien, der von Weihbischof Michael Gerber zelebriert wird. Anschließend wird er die Segnung des neuen Konvents in Haus Bethanien vornehmen.


Am Sonntag, den 13. September 2015 feiert die Stadtkirche St. Marien in Gengenbach ihr Patrozinium. Stadtpfarrer Dr. Würtz lädt an diesem Sonntag unsere Generaloberin Schwester Michaela im Rahmen der Hl. Messe um 10.30 Uhr in die Stadtkirche St. Marien ein, über das Ordensleben und die Franziskanerinnen zu berichten.
Grund für die Einladung ist auch das von Papst Franziskus ausgerufene "Jahr des geweihten Lebens". Diese Initiative soll Ordensgemeinschaften fördern und ihr Wirken stärker in den Fokus rücken.


»150 Jahre Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu« ist für uns ein besonderer Grund zum Feiern.
Unter dem Motto »Unser Kloster ist die Welt« eröffnete unsere Gemeinschaft am 2.Juli 2015 die Jubiläumsfeierlichkeiten, die bis Juli 2016 andauern.
Bereits am Vortag reisten unsere Mitschwestern aus der Schweiz und Chile sowie 10 Schwestern aus den USA in Gengenbach an und wurden im Mutterhaus mit ihren Länderflaggen und einer Ausstellung zur Geschichte unseres Ordens begrüßt.

Weiterlesen: Ein Grund zum Feiern - wir sind in das Jubiläumsjahr gestartet


Am 2. Juli 1866 wurde unsere Gemeinschaft von Pfarrer Wilhelm Berger gegründet. Diese lange Geschichte unserer Kongregation möchten wir in einem Jubiläumsjahr feiern. Zum 2. Juli 2015 sind hierzu Schwestern aus unserer Region Chile/Peru sowie aus der Schweiz angereist. Zudem freuen wir uns über den Besuch von 10 Schwestern aus den USA - einer Neugründung, die aus unserer Gemeinschaft hervorging.
Lesen Sie hier die Pressemitteilung zu unsererm Jubiläumsjahr.
(Foto: Die nordamerikanischen Schwestern am Grab Wilhelm Bergers in Prinzbach)

 

Am dritten Freitag nach Pfingsten feiert die Kirche tradtionell das Hochfest "Heiligstes Herz Jesu". Hierbei gedenken wir der großen Liebe Gottes zu uns Menschen. Eines Gottes, der sich aus Liebe zu seinen Geschöpfen ans Kreuz nageln lässt.

Wir Gengenbacher Franziskanerinnen tragen den Namen "vom Göttlichen Herzen Jesu". Als Zeichen dafür finden sich in unserer Mutterhauskirche mehrere Darstellungen, in der die Verehrung des Heiligsten Herzen Jesu Ausdruck findet.

 

Wie beim Pfingstfest feiern wir am Vorabend des Hochfestes eine Vigil, wozu wir Sie herzlich einladen.

Ort: Hauskapelle (Eingang über die  Pforte) - Datum/Uhrzeit: 11. Juni um 19:45 Uhr