Der Trailer zum Film

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN 

  BEI DEN GENGENBACHER FRANZISKANERINNEN

 


 

 

Aktuelles aus unserer Gemeinschaft


Am Sonntag, den 8. März, gibt der Golden Harps Gospel Choir gemeinsam mit dem burundischen Trommel-Ensemble Akaranga ein Benefizkonzert in unserer Mutterhauskirche in Gengenbach.
Alle Ticketeinnahmen gehen ohne Abzüge an das Krankenhaus in Kayanza / Burundi.
Veranstaltet wird das Konzert durch den Förderverein Ortenau-Burundi e.V.

Inzwischen sind alle Sitzplätze ausverkauft! Stehplätze sind noch unter www.goldenharps.de zu reservieren.

Beginn: 18 Uhr

Ort: Die Mutterhauskirche liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Krankenhauses - Ecke Leutkirchstr./Scheffelstr., Eingang vom Innenhof des Mutterhauses

Foto: goldenharps.de


Wir freuen uns, unseren neuen Spiritual Pater Julius Mihm vorstellen zu dürfen. P. Julius stammt aus Malges (Fuldaer Land) und war viele Jahre als Krankenhausseelsorger tätig. Zuletzt wirkte er in Rastatt. Das dortige Kloster wurde im Januar diesen Jahres aufgelöst. Wir sind dankbar wieder einen Franziskaner als Spiritual zu haben!
Herzlich willkommen in Gengenbach, lieber Pater Julius!

Foto: P. Julius und Generaloberin Sr. Michaela

 


Unser „Spiri“, wie wir ihn liebevoll nannten, ist von uns gegangen. Still und leise ist er in der Morgenfrühe des Faschingsdienstag, am 17. Februar eingeschlafen.

„Die Freude an Gott, Halleluja, ist unsere Kraft, Halleluja“, war eines seiner Lieblingsworte, das er uns immer wieder sagte, wenn wir ihm begegneten oder wenn wir ihn besuchten.
Ein erfülltes, seelsorgerliches Wirken ist zu Ende gegangen. Wir haben es gewusst, dass es bald kommen wird, nun aber hat Bruder Tod sehr schnell an die Türe unseres Alt-Spirituals Josef Pfeiffer angeklopft.

„Kommt ihr Gesegneten meines Vaters“ (Mt 25,34). „Komm, Du Gesegneter meines Vaters, Du warst berufen ein Segen zu sein.“ Das haben wir in all den Jahren immer wieder erfahren dürfen.

Weiterlesen: Wir trauern um unseren Alt-Spiritual Josef Pfeiffer


Diesen Vers aus dem Markusevangelium (Mk 7,34) stellte Erzbischof Stephan Burger in den Mittelpunkt seiner Predigt während seines Besuchs im Mutterhaus. In dieser Evangelienstelle wird berichtet, wie Jesus einen taubstummen Mann heilt - durch Berührung und durch die Aufforderung "Effata!"

Weiterlesen: Effata! - Öffne dich!